Call: Fake & Fiktion

Kurz und schmerzlos: Das Thema der kommenden Ausgabe ist der Fake, oder genauer: Sein Verhältnis zum literarisch fassbareren Begriff der Fiktion. Was ist der Fake, was kann/macht/will er im Text – und was grenzt ihn ab von der Fiktion? Fragen stellen sich nach dem Nährboden sowie dem Resonanzraum des Fakes als ein Textwerkzeug – und in welchem Kontext er stattfinden muss, um als Mittel im Text oder als Finte überhaupt zu funktionieren.

Einsendeschluss ist: der 25. August 2017
Per Mail an: redaktion@metamorphosen-magazin.de

Wir sind gespannt!